Kognitive Förderung

Vogelbeobachtung stärkt Ressourcen

Menschen, die im Pflegeheim leben, haben wenig Berührung mit der Natur. Die bis Ende 2021 verlängerte Präventionsmaßnahme „Alle Vögel sind schon da“ des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) will das ändern.

Aktivierung zum Thema Vögel, Foto: LBV Bayern
Foto: LBV Bayern Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt hat das Projekt wissenschaftlich begleitet. Die umfangreich erhobenen Daten von über 1 600 befragten Bewohnerinnen und Bewohnern zeigen, dass die Vogelbeobachtung besonders die kognitiven Ressourcen, die Mobilität und das soziale Wohlbefinden der älteren Menschen fördert.

Bei diesem LBV-Projekt werden Futterstationen vor ein für alle zugängliches Beobachtungsfenster (das „Vogelfenster“) aufgestellt. So werden Vögel angelockt und können vom Fenster aus beobachtet werden. Gleichzeitig bekommt das teilnehmende Seniorenheim eine Vielzahl von Materialien für die Beschäftigungsangebote wie Spiele, Plüschvögel, einfache Bestimmungsbücher, einen Praxisordner mit Ideen etc. “Damit können die Teilnehmenden in Einzel- oder Gruppenaktivierungen an das Vogelthema herangeführt und noch mehr für die Vogelbeobachtung motiviert werden”, erläutert Projektleiterin Kathrin Lichtenauer in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren.

Betreuungsteams, die selbst mit Bewohnerinnen und Bewohnern Vögel beobachten möchten, können einen Teil der notwendigen Materialien über den LBV erwerben. “Hilfreich ist sicher auch der Leitfaden zur Projektdurchführung auf unserer Website“, empfiehlt Lichtenauer.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Aktivieren. Weitere Ideen für die Beschäftigung finden sich in der Ideendatenbank des Portals AktivierenPlus. Der Zugang ist im Abonnement der Zeitschrift bereits im Preis integriert und nach einmaliger Registrierung unbegrenzt möglich.