Created with Sketch.

29. Jun 2018 | News

Strategien im Umgang mit Altersverlusten

Viele ältere Menschen hadern mit den körperlichen Veränderungen des Alters: Einschränkungen in der Beweglichkeit, der Kraft, beim Sehen und Hören, Schmerzen. Wie Betreuende die Betroffenen unterstützen, dem Alter auch positive Seiten abzugewinnen, ist Thema in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren.

Im Alter wird deutlich, welche Eigenschaften, Werte und Interessen uns das ganze Leben begleiten – dies können sich Betreuende zunutze machen, um den Selbstwert alter Menschen zu erhöhen.

Foto: Werner Krüper

Die Diplom-Psychologin Cathrin Otto (Autorin von "Betreuung ist Teamaufgabe") rät in der Rubrik "Expertentipp" Betreuenden dazu, die Bewohner zu fragen, worin sie im Laufe ihres Lebens besser geworden sind. Darauf bekomme sie häufig Antworten, wie "Ich bin gelassener als früher. Mit meinen Enkelkindern bin ich viel entspannter als mit meinen Kindern, als sie klein waren", oder "Ich kann jetzt die kleinen Dinge genießen, etwa einen Spaziergang", oder auch "Ich weiß jetzt, was ich will und kann mich besser durchsetzen".

Es könne zudem befriedigend sein, Bewohner nach ihren guten Eigenschaften zu fragen. Was Bewohner dann häuftig antworten, sei zum Beispiel: "Meinen Glauben hatte ich schon als Kind, und auch jetzt stützt er mich." Aber auch die Liebe zur Natur, das Interesse an Sport und Politik oder gute Eigenschaften wie Disziplin und Zuverlässigkeit werden laut Otto häufig genannt.

Wie die Psychologische Psychotherapeutin ihre Gesprächsführung auch visuell unterstützt, etwa mit der Skizze einer Waagschale, steht in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren. Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr kostenloses Probeexemplar.

Bei uns zu Hause

Spiele

Bei uns zu Hause

In Erinnerungen schwelgen und gemeinsam ein gemütliches Zuhause einrichten. Liebevoll gestaltete Möbel auswählen und über die "Kochhexe" oder den "Nierentisch" aus früheren Zeiten miteinander ins Gespräch kommen: All das und vieles mehr hält das Biografiespiel "Bei uns zu Hause" für die Mitspieler bereit. Einfach die "Zimmer" der Wohnung auslegen und schon kann es losgehen. Beim gemeinsamen Einrichten mit Möbeln und Dekorationsgegenständen plaudern die Teilnehmer über Erlebnisse rund um die Themen Wohnen, Arbeit und Freizeit. Neben den visuellen Reizen unterstützen biografische Fragekarten die Spielleitung: Wie sieht Ihr Lieblingssessel aus? Hatten Sie früher einen Kachelofen? Welche Blumen mögen Sie besonders? So gelingt es ganz nebenbei, mehr über die Lebensumstände der Teilnehmer zu erfahren. Und die fachkundigen "Inneneinrichter" sind sicherlich mit viel Spaß dabei!

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

Vorlesen in der Betreuung

08. Feb 2021 | Biografiearbeit

Landkarte Fluchtwege

15. Feb 2021 | Biografiearbeit

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok