Created with Sketch.

07. Jan 2016 | News

Pflege und Betreuung Hand in Hand

Damit sich Soziale Betreuung und Pflege im Sinne des Pflegestärkungsgesetzes II zu einem Ganzen verbinden, braucht es geeignete Strukturen und Prozesse. In der Januar-Ausgabe von Aktivieren erfahren die Leser, wie sie Leistungen entsprechend steuern und verzahnen.

Vereint, vernetzt, verbessert – wie Pflege- und Betreuungsleistungen ineinandergreifen und was dies organisatorisch voraussetzt, ist Thema in Aktivieren 1/2016.

Foto: Werner Krüper

Während sich der bisherige Pflegebedürftigkeitsbegriff auf die körperlichen Verrichtungen der Selbstversorgung konzentrierte, finden nun auch kognitive und soziale Aspekte Eingang in die Definition von Pflegebedürftigkeit. Sie begründen per Definition einen Leistungsanspruch auf Soziale Betreuung. Damit stellt sich für Leitungen in der Sozialen Betreuung auch die Frage, wie diese ganzheitliche Sicht zukünftig in der Praxis gelebt werden kann.

Im Rahmen der Aufbauorganisation kann der Zuschnitt der Stellen neu angedacht werden. Damit ist verbunden, die hierarchische Einordnung und die Verantwortungsbereiche zu prüfen. Grundsätzlich wäre es denkbar, die alltäglichen Betreuungsleistungen und die zusätzliche Aktivierung der Pflegedienstleitung disziplinarisch zu unterstellen. Ein anderer Ansatz wäre, die Sozialen Betreuung als interner Dienstleister nach dem Center Konzept zu gestalten. Die Leitung Sozialer Dienst verantwortet mit dem Betreuungskräfteteam das Angebot an Betreuungsleistungen. Welche Vor- und Nachteile diese und andere Ansätze bieten, ist Thema im Schwerpunkt von Aktivieren im Januar. Aktivieren-Autorin Heike Jurgschat-Geer stellt Lösungsansätze und ihre praktische Umsetzung vor.

Sie kennen Aktivieren - Das Magazin für die Soziale Betreuung noch nicht? Dann fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Probeheft an.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok