Created with Sketch.

21. Okt 2016 | News

Personal: Vielfalt führen

Betreuungsteams setzen sich aus Mitarbeitern unterschiedlicher Berufsgruppen zusammen. Sie haben alle ihre eigenen Schwerpunkte. Um diese heterogenen Teams zu koordinieren und qualifikationsgemäß einzusetzen, braucht es Know-how und Führungsgeschick.

Anders als bei der Ergotherapie, ist das zielgerichtete Training spezieller Fähigkeiten nicht die Aufgabe der Sozialen Betreuung.

Foto: Werner Krüper

In der Sozialen Betreuung treffen diverse Berufsbilder aufeinander. Ergotherapeuten, Heilerziehungspfleger, zusätzliche Betreuungskräfte nach §87b SGB XI und Sozialpädagogen sollen eng mit dem Pflegepersonal zusammenarbeiten. Da stößt so manche Führungskraft Soziale Betreuung an ihre Grenzen. Wer macht eigentlich was? Was kann und was darf wer? Eifersüchteleien und Streitereien zwischen den Berufsgruppen sind nicht selten. Betrachtet man die Angebote der verschiedenen Berufsgruppen nur oberflächlich, so könnte man denken: "Die machen alle dasselbe." Doch die Qualität ist eine andere, weiß Aktivieren-Autorin Eva Hartmann. Die Ergotherapeutin ist Mitglied des Fachausschusses Geriatrie im Deutschen Verband der Ergotherapeuten (DVE).

In der aktuellen Ausgabe von Aktivieren stellt sie die Schwerpunkte der einzelnen Berufsgruppen dar und zeigt auf, wie die Zusammenarbeit zum Wohl des Bewohners gelingt. Dabei geht sie auf Konflikte und Missverständnisse zwischen den Angehörigen der einzelnen Professionen ein und zeigt auf, wie Leitungen in der Sozialen Betreuung diese Konflikte lösen und für Zufriedenheit im Team sorgen. Die Kommunikation zwischen den am Betreuungsprozess beteiligten spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Sie kennen Aktivieren noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr persönliches Probeexemplar.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok