Created with Sketch.

17. Jun 2020 | News

Kontakthalten trotz räumlicher Trennung

Kleine Trainings und Schulungen zum Umgang mit dem Telefon können Teams auch als Betreuungsmaßnahme anbieten. Wenn eine personelle Hilfe beim Telefonat mit der Familie erforderlich ist, sollten sie feste Uhrzeiten und Tage absprechen, die sie dann als Einzelbetreuungsmaßnahmen planen können.

Eine Mögliche Vorgehensweise: Die Betreuungsleitung plant mit den Angehörigen und Bewohnern die virtuellen Besuchszeiten, und im Rahmen der Einzelbetreuung unterstützt eine Mitarbeiterin bei der Herstellung der Verbindung wie bei einem Telefonat.

Foto: AdobeStock/rawpixel.com

Das rät Beraterin Heike Jurgschat-Geer in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren. Damit bestehe auch die Möglichkeit, dieses Telefonat für die Betreuung im Vorfeld und im Nachgang aufzugreifen und zu begleiten. So könnte man gezielt Dinge, "die ich unbedingt meinem Sohn erzählen muss" sammeln und notieren. Telefontermine können wie Besuchstermine im Kalender des Bewohners festgehalten und in Gesprächssituationen aufgegriffen werden.

In manchen Fällen wird es bereits Angehörige geben, die ihre Bewohner mit einem Smartphone und entsprechenden Apps ausgestattet haben. Darüber lässt sich ein Kontakt über Videotelefonie unkompliziert gestalten. Ansonsten würde es sich anbieten, ein Laptop und/oder ein Tablet mit entsprechendem Internetzugang (gegebenenfalls über Stick) anzuschaffen, um damit allen Bewohnern Videotelefonie zu ermöglichen, so Jurgschat-Geer.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren. Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr kostenloses Probeexemplar.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok