Created with Sketch.

27. Dez 2018 | News

Handwerkliche Angebote vermitteln Männern mehr Selbstvertrauen

In einem viertägigen Kunstschmiedeworkshop auf dem Gelände der Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt nahe dem niedersächsischen Wolfenbüttel konnten Bewohner und Gäste in einer mobilen Schmiede Skulpturen erschaffen – unter Anleitung eines Kunstschmieds – und dabei ihr Selbstbewusstsein stärken.

Kunstschmied Stephan Lindegger macht sich gemeinsam mit den Bewohnern an die Schmiedearbeiten: Entstanden sind Skulpturen, die jetzt das Außengelände der Einrichtung schmücken und dazu einladen, Erinnerungen an die handwerkliche Arbeit aufleben zu lassen.

Foto: Seniorenbetreuung Schloss Schliestedt

"Wenn Raum und Ideen für solche handwerklichen Möglichkeiten geboten werden, ziehen die Bewohner nach unseren Beobachtungen daraus Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Sie fühlen sich in ihrem Tun bestärkt und positiv wahrgenommen, auch wenn sie sich vielleicht nicht lange an die konkrete Handlung erinnern", hat Heimleiterin und Ideengeberin Sabine Resch-Hoppstock erfahren. Das emotionale Gedächtnis speichere dieses Gefühl, und ein Zugang zur Persönlichkeit und ein Wiedererinnern werde möglich, so die Sozialarbeiterin und Kunstgeragogin.

Aber auch Indoor-Aktivitäten speziell für männliche Bewohner verschaffen positive Erlebnisse. Im Herbst und Winter gibt es dort beispielsweise das Angebot ‚Briefmarken sammeln‘: Im Büro werden dazu die Briefumschläge der Geschäftspost aufbewahrt. Dann werden in der Gruppe die Briefmarken gemeinsam abgelöst, in Alben gesteckt – zum Teil sogar mit Pinzetten – und über die Motive und Serien Gespräche geführt.
Mehr dazu steht in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren, nachzulesen in der Rubrik "Nachgehakt" zum Thema: "Was bringen spezielle Angebote für Männer?". Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Dann sichern Sie sich Ihr kostenloses Probeexemplar.

Bei uns zu Hause

Spiele

Bei uns zu Hause

In Erinnerungen schwelgen und gemeinsam ein gemütliches Zuhause einrichten. Liebevoll gestaltete Möbel auswählen und über die "Kochhexe" oder den "Nierentisch" aus früheren Zeiten miteinander ins Gespräch kommen: All das und vieles mehr hält das Biografiespiel "Bei uns zu Hause" für die Mitspieler bereit. Einfach die "Zimmer" der Wohnung auslegen und schon kann es losgehen. Beim gemeinsamen Einrichten mit Möbeln und Dekorationsgegenständen plaudern die Teilnehmer über Erlebnisse rund um die Themen Wohnen, Arbeit und Freizeit. Neben den visuellen Reizen unterstützen biografische Fragekarten die Spielleitung: Wie sieht Ihr Lieblingssessel aus? Hatten Sie früher einen Kachelofen? Welche Blumen mögen Sie besonders? So gelingt es ganz nebenbei, mehr über die Lebensumstände der Teilnehmer zu erfahren. Und die fachkundigen "Inneneinrichter" sind sicherlich mit viel Spaß dabei!

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok