Created with Sketch.

10. Nov 2014 | News

Demenz und Technik: EHS setzt auf Tablet-PCs

Bei der Evangelische Heimstiftung (EHS) testen aktuell 24 Häuser der EHS einen Tablet-PC, der speziell für die Betreuung von Menschen mit Demenz entwickelt wurde. Sollte ein Testlauf Erfolge bringen, sollen die Kleincomputer flächendeckend eingeführt werden.

Der Inhalt der Filme, Spiele, Bücher oder auch der Musik kann wunschgemäß auf den einzelnen Demenzkranken abgestimmt werden.

Grafik: MediaDementia

Ein Software-Unternehmen aus München entwickelte einen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten demenzerkrankter Menschen abgestimmten Tablet-PC, der neben der Bereitstellung von Filmen, Spielen, Büchern und Musik, eine bestechend einfache Bedienung ermöglicht. Die übersichtliche Benutzeroberfläche wird beim Einschalten automatisch angezeigt. Über große "Kacheln" können einzelne Medien einfach und schnell genutzt werden. Mit Hilfe eines TV-Adapters kann der Tablet-PC auch jederzeit an ein Fernsehgerät angeschlossen werden. Der Inhalt der Filme, Spiele, Bücher oder auch der Musik kann wunschgemäß auf den einzelnen Demenzkranken abgestimmt werden. So kann auf frühere Hobbys, Lieblingslieder oder auch den einen Lieblingsfilm besonders eingegangen werden.

Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung: "Das Konzept überzeugt nicht nur aufgrund der technisch ausgereiften Entwicklung. Die bedarfsorientierte Bedienung und insbesondere die individuell gestaltbaren Inhalte haben uns begeistert." Mitte nächsten Jahres werde des EHS eine erste Evaluation durchführen. "Sind die Testergebnisse und Erfahrungsberichte so positiv wie wir bereits jetzt schon vermuten, werden mit Sicherheit weitere Häuser der Evangelischen Heimstiftung die Tablet-PCs in ihrer Demenzbetreuung einsetzen", kündigte Schneider an.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok