Created with Sketch.

01. Aug 2019 | News

Bewohner fahren zum Heavy Metal-Festival nach Wacken

Gute Ideen zur Aktivierung der Bewohner haben viele stationäre Einrichtungen, aber diese ist wohl eine der spektakulärsten: Das "Haus am Park" in Heide (Schleswig-Holstein), eine Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), macht mit einigen Bewohnern einen Ausflug zum berühmten Heavy Metal-Festival in Wacken.

"Wackeeen!": Gemeinsam mit jungen BetreuerInnen machen BewohnerInnen des DRK-Altenhilfezentrums "Haus am Park" aus Heide (Schleswig-Holstein) einen Ausflug zum weltbekannten Heavy Metal-Festival in Wacken.Foto: Haus am Park

Den Ausflug veranstaltet das Haus aus dem Kreis Dithmarschen in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal. Diesmal sind 13 Senioren dabei, drei von ihnen sind "Wiederholungstäter" – sie waren schon in den vergangenen Jahren mit von der Partie. Mit zwei Kleinbusse fährt die Truppe zu Europas größtem Heavy Metal-Event, das am Donnerstag (1. August) beginnt und am Samstag (3. August) endet. Erwartet werden beim diesjährigen "Wacken Open Air", der mittlerweile 30. Ausgabe, rund 80.000 BesucherInnen.

Eine davon wird auch in diesem Jahr Ilse Schaefer sein. Die 92-jährige Bewohnerin des Hauses ist mit den Gepflogenheiten des Festivals aus den Vorjahren bestens vertraut. Sie kann die berühmte "Pommes-Gabel" machen – den weltweit gängigen Gruß der Metal-Gemeinde mit ausgestrecktem Zeigefinger und kleinem Finger. Und zur Einstimmung gepflegt "Wackeeeen!" (zur echt mit mindestens drei E) rufen, das kann sie auch.

Laut Susann Kroos, der Hauswirtschaftsleiterin des Hauses, ist der Trip nach Wacken (Kreis Steinburg) für die alten Damen und Herren eines der Highlights des Jahres: "In den zwei Bussen sind zusammengerechnet 800 Jahre versammelt – und sie werden noch das ganze Jahr begeistert über den Ausflug reden."

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

15. Feb 2022 | Kognitive Förderung

Foto: DRK Fulda

17. Mrz 2021 | Kognitive Förderung

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok