Created with Sketch.

19. Aug 2022 | Fortbildung

Pflegequalitätsgipfel: Neuer Treffpunkt für Verantwortliche im Qualitätsmangement

Auf das stationäre Qualitätsmanagement kommen umfassende Veränderungsprozesse zu - auch auf die Soziale Betreuung. Um diese zu gestalten, braucht es neben solider fachlicher Basis einen intensiven kollegialen Austausch mit Praxis-Transfer. Daher ergänzt ab Oktober ein Pflegequalitätsgipfel den AltenpflegeKongress, zu dem auch Leitungen in der Sozialen Betreuung herzlich eingeladen sind.

Auf dem Pflegequalitätsgipfel im Rahmen des AltenpflegeKongresses lernen Verantwortliche im Qualitätsmangement, wie sie sich für die Herausforderungen der nächste Jahre gut aufstellen.
Foto: Nico Herzog

„Die zukünftigen Entwicklungen und der heutige Stand des Qualitätsmanagementsystems aus Sicht der Qualitätsprüfer der Medizinischen Dienste verdienen eine vertiefte Betrachtung“, so Pflegeberaterin Heike Jurgschat-Geer, die den Pflegequalitätsgipfel als Moderatorin und Referentin begleitet. „Wir werden gemeinsam anhand von Best-Practice-Lösungen diskutieren, wie wir voneinander im Alltag profitieren können und unsere Themen nach vorne bringen.“

Expertin Karla Kämmer nimmt auf dem Pflegequalitätsgipfel das Wissensmanagement in der stationären Langzeitpflege in den Blick. „Wie gelingt es uns, in der gesamten Organisation ein positives Lernklima aufzubauen?  Ihre Unterstützung im Veränderungsmanagement steht bei mir im Fokus, damit Sie und ich unseren Kolleg:innen die Ängste davor nehmen, dass es nicht einfach ‚immer -so-weiter‘ geht in der Ablauforganisation, dass wir nun so viele haltgebende, vertraute Routinen hinterfragen“, so Kämmer.

Experte Frank von Pablocki wird Impulse zur Arbeit mit Kennzahlen geben. "Für mich gehört es zum Lernen dazu, nicht aus dem Bauch heraus zu entscheiden, sondern zu wissen, wo wir eigentlich in unserer Organisation mit dem Lernen und mit dem Qualitätsmanagement stehen." Pablocki will auf dem Pflegequalitätsgipfel vermitten, "wie wir mit einem geringen Aufwand Kennzahlen ermitteln können, die einen großen Nutzen für uns haben".

Alle Infos zum Pflegequalitätsgipfel, zu den Terminen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok