Created with Sketch.

23. Aug 2021 | Angebotsplanung

Heimeinzug: Rituale erleichtern das Ankommen

Wer gerade vom bisherigen Zuhause schmerzlich Abschied genommen hat, dem tut es gut, wenn er im neuen Umfeld der Pflegeeinrichtung Hilfe beim Eingewöhnen erhält. In Gruppenangeboten können Betreuende einiges bewegen, damit neue Bewohnerinnen und Bewohner gut ankommen. Auch hilfreich: Alteingesessene nehmen Neueinzüge unter ihre Fittiche.

Fotolia/Robert Kneschke, Senioren, draussen, Sommer, Bank, Altenpflege, Soziale_Betreuung
Rituale helfen, die Eingewöhnungsphase nach Neueinzug zu erleichtern. Auch Patenschaften zwischen Bewohnern sind sinnvoll, um Kontakte zu fördern.
Foto: Fotolia/Robert Kneschke

Oft reicht es nicht, wenn sich in Gruppenangeboten alle einmal vorstellen, hat Aktivieren-Autorin Marie Krüerke erfahren. Die Namen werden zu leise genannt, und die Vielzahl fremder Namen kann sich auf die Schnelle niemand merken. Ein schönes Ritual ist es laut Krüerke, immer wieder eine Begrüßungsrunde durchzuführen. Diese können Betreuende leicht jahreszeitlich anpassen: Im Frühling sagen alle nach der Nennung des eigenen Namens, was sie in der wieder erwachenden Natur am liebsten mögen: Vogelgesang am Morgen, springende Lämmer, auch der süße Osterzopf sind ein Grund zur Freude. Im Sommer verraten alle neben ihrem Namen ein Urlaubsland, das sie gern bereist haben. Im Herbst teilt jede Person mit, was sie gern ernten würde. Und im Winter sammeln alle die liebsten Plätzchen und Kekse, von Lebkuchen bis Zimtstern. Auch Spiele, bei denen die Anwesenden mit den anderen Teilnehmehmenden kooperieren, helfen, die Sitznachbarn bewusst wahrzunehmen.

Freundschaften anbahnen durch Bewohner-Tandems und Patenschaften

Kleine Ämter wie das Gießen von Blumen, das Füttern der Fische im Aufentahltsraum oder gemeinsames Gassigehen geben ebenfalls Halt und Struktur. Wenn sich dabei ein Tandem aus einer neuen und einer ansässigen Bewohnerin gegenseitig unterstützt, können freundschaftliche Verbindungen entstehen und das erste Heimweh gelindert werden.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Aktivieren. Weitere Ideen für die Beschäftigung finden sich in der Ideendatenbank des Portals AktivierenPlus. Der Zugang ist mit dem Abonnement der Zeitschrift bereits inkludiert und nach einmaliger Registrierung unbegrenzt möglich.

Passend dazu: Bewohner besuchen Bewohner

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok