Created with Sketch.

14. Jul 2021 | News

Münchenstift stellt berühmte Album-Cover nach

Das Alfons-Hoffmann Haus, eine Einrichtung der Münchenstift GmbH, hat mit Bewohnerschaft und Team mehr als 190 berühmte Plattencover und Filmplakate nachgestellt. Die Werke sorgten nicht nur im Haus für viel Aufsehen, auch die Schauspielerinnen Uschi Glas (77) und Jutta Speidel (67) lobten die "sensationellen Bilder" bei ihrem Besuch der Vernissage Mittel Juli in München.

Plattencover, Fotoaktion, Muenchenstift
Bewohnerin Lore Demmel hat für ihre Lady-Gaga-Nachstellung grandioses Feedbach bekommen - wie auch ihre Mitbewohnerinnen Therese Busch (ebenfalls Lady Gaga) und Therese Enzmann (Breakfast at Tiffanys) und die Gruppe "Die Aktiven", die das Beatles-Cover Abbey Road imitierten.
Foto: Münchenstift

Der eigentliche Star des Tages war jedoch die Bewohnerin Lore Demmel, die zu Beginn der Veranstaltung neben ihrer Lady-Gaga-Nachstellung vor den Kameras posierte. Die 85-Jährige habe Lady Gaga zuvor nicht gekannt. "Eigentlich höre ich viel lieber klassische Musik", gestand sie. Sie freue sich jedoch, weil sie für das Foto viele Komplimente bekommen habe. "Als ich das Bild gesehen habe, war ich ganz schockiert. Das war echt lustig."

Die Idee hatte sich Sven Grimpe, ein Mitarbeiter des Betreibers Münchenstift, bei einem TV-Beitrag abgeschaut: "Ich dachte mir, was die hinkriegen, kriegen wir locker hin." Nach einem etwas schleppenden Start im September habe das Projekt nach und nach an Fahrt aufgenommen, sagte der gelernte Altenpfleger. Er freue sich insbesondere über die Verbindung des Personals und der Bewohner. Das Projekt habe für ein "schönes Zusammengehörigkeitsgefühl" gesorgt.

Passend dazu: Seniorenstifte der Contilia Gruppe machen ihre Bewohner zu Filmstars

Werte gehen heute anders

Bücher

Werte gehen heute anders

Mitgefühl, Professionalität, Sicherheit , Lebensqualität: Werte bestimmen unser Denken, unser Handeln, Empfinden und Wohlbefinden. Welche Werte sind Ihnen in Ihrem Leben und bei Ihrer Arbeit wichtig? Was tun Sie, wenn Ihre Werte mit den Werten Ihres Arbeitgebers, der Kolleg:innen oder Pflegebedürftigen in Konflikt geraten? Das Buch will Denkanstöße geben und Fragen stellen. Denn Im täglichen Miteinander geht es häufig darum, eine Balance zu finden. Nutzen Sie die Anregungen und Hilfsmittel wie zum Beispiel das Wertequadrat. Und gestalten Sie dann Ihren Arbeitsalltag in der Pflege glücklicher und zufriedener.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok