Created with Sketch.

28. Mai 2021 | Fortbildung

AWO startet Koordinierungsstelle "Queer im Alter"

Queere Senior:innen sollen sich zukünftig in allen Einrichtungen und Serviceformen der Altenhilfe willkommen fühlen. Um diesen Öffnungsprozess für die Zielgruppe zu gestalten, hat der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die neue, trägerübergreifende Koordinierungsstelle „Queer im Alter“ entwickelt (zur Projektseite).

regenbogenflagge queer lsbtiq AdobeStock_hector
Vielfalt gehört nach Verbandsangaben zum Kern der AWO und soll mitbestimmen, wie soziale Arbeit gestaltet ist.
Foto: AdobeStock/hector

Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes: „Die Biografien älterer LSTBIQ* sind oft von Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen geprägt. Sind sie im hohen Lebensalter auf Angebote der Altenhilfe angewiesen, befürchten nicht wenige von ihnen erneute Ablehnung und Ausgrenzung. Dem wollen wir entgegenwirken, indem Einrichtungen und Dienste queer-inklusiv gestaltet werden. Mit dem bereits 2019 begonnen Modellprojekt „Queer im Alter“ zur Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für LSBTIQ* und dem neuen Koordinierungsangebot bejaht die AWO  das Recht auf selbstbestimmtes und diskriminierungsfreies Leben - auch im Alter.“

Die Koordinierungsstelle organisiert regionale Informationsveranstaltungen für Verbände und Einrichtungen der Altenhilfe an und nimmt an Tagungen und Kongressen wie dem Deutschen Seniorentag in Hannover teil. Außerdem bietet sie individuelle Beratung von Trägern und Einrichtungen der Altenhilfe, Maßnahmen und Unterstützung bei der Implementierung von Fortbildungen, Aufbau eines Dozent:innenpools und weitere Veranstaltungen.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok