Created with Sketch.

24. Mai 2021 | Biografiearbeit

Ausstellungen: Akzente setzen nach Corona

Ausstellungen lassen die Einrichtung nach außen strahlen, setzen neue Impulse bei Bewohnerinnen und Bewohnern und stärken das Miteinander im Team. Das Ev. Altenzentrum Hückelhoven veranstaltet seit 1998 regelmäßig Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen: Modellbau, Puppen, Oldtimer und vieles mehr. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren stellt Sozialdienstleiterin Ute Ossa-Kühnel einige Ausstellungsprojekte vor und gibt Tipps, wie Einrichtungen damit selbst Akzente setzen - sobald eine verstärkte Öffnung nach außen wieder möglich ist.

Puppen Seniorin Ev. Altenzentrum Hückelhoven
Die Ausstellungen knüpfen an die Lebensgeschichte an und wecken idealerweise Erinnerungen. So ist es möglich, jemanden in Gesprächen besser kennenzulernen.
Foto: Ev. Altenzentrum Hückelhoven (vor Corona aufgenommen)

Bei der Themenauswahl für eine Ausstellung hat es sich als sinnvoll erwiesen, ein Thema zu wählen, das an die Lebensgeschichte der Menschen anknüpft. So entstand die Idee, in der Einrichtung lebende Menschen stärker in die Ausstellungen einzubeziehen, ohne die Öffnung zum Quartier zu vernachlässigen. "Wir haben Medien gesucht, die erstere aus ihrer Vergangenheit kennen, die ihnen vertraut sind. So kombinierten wir eine Klöppelausstellung mit einem Klöppelkurs und eine Krippenausstellung mit einem Krippenbaukurs", so Ossa-Kühnel.

Ausstellungen werden im Altenzentrum auch in bestehende Feste integriert. So stand ein Neujahrsempfang unter dem Thema „Gut behütet“ und wurde beim Sommerfest mit einer Hutausstellung und Hut-Modenschau wieder aufgegriffen. Der Hut stand während des Jahres ebenfalls im Zentrum kleinerer Veranstaltungen wie dem Gedächtnistraining oder Andachten.

Mehr dazu lesen Sie im Schwerpunkt der aktuellen Aktivieren. Weitere Tipps zur Planung von Veranstaltungen und festen finden sie im Bereich "Organsatorisches" der Ideendatenbank des Portals AktivierenPlus. Der Zugang ist mit dem Abonnement der Zeitschrift bereits im Preis integriert und nach einmaliger Registrierung unbegrenzt möglich.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok