Created with Sketch.

30. Apr 2021 | News

Thüringen: Lockerungen für Geimpfte in Pflegeheimen geplant

Die Corona-Regelungen in Thüringen sollen für vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte angepasst werden. Menschen in den Pflegeheimen können mit Lockerungen rechnen, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Anfang Mai soll in Thüringen eine neue Verordnung in Kraft treten, die Besuchsmöglichkeiten in Pflegeheimen für Geimpfte erleichtert und ausweitet.
Foto: Werner Krüper

Dem Landesgesundheitsministerium zufolge sollen Besuchende, die vollständig geimpft oder nach einer Corona-Infektion genesen sind, geimpfte oder genesene Heimbewohnerinnen und -bewohner künftig ohne Corona-Test besuchen können.

So sieht es ein Entwurf einer neuen Corona-Landesverordnung vor, an der die Landesregierung Thüringens derzeit arbeitet. Die Verordnung soll nach Beratungen in den zuständigen Landtagsausschüssen am 5. Mai in Kraft treten.

In Regionen mit einer Corona-Inzidenz über 100 Neuinfektionen binnen sieben Tagen je 100 000 Einwohner sollen geimpfte oder genesene Pflegebedürftige künftig zwei registrierte Besuchspersonen im täglichen Wechsel empfangen dürfen. Bei Inzidenzen über 200 bleibt es bei der Regelung, dass eine Besuchsperson wöchentlich wechseln darf. Wohnbereichsübergreifende Gruppenangebote in Pflegeeinrichtungen auch mit nicht geimpften Menschen sind in Thüringen bereits jetzt möglich.

Passend dazu: Impfungen wirken; Hamburg lockert

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok