Created with Sketch.

05. Mrz 2021 | News

Astrazeneca-Impfstoff für alle empfohlen

Auch Menschen über 65 Jahren sollen den Corona-Impfstoff von Astrazeneca erhalten. Die Ständige Impfkommission hatte nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur die bisherige Altersbegrenzung am Donnerstag nach Auswertung neuer Studien aufgehoben. Ein vorgeschriebenes Stellungnahmeverfahren stehe aber noch aus.

Studien aus Schottland belegen die Wirksamkeit des Impfstoffes von Astrazeneca auch bei Älteren.
Foto: Choroba

Die Ausweitung sei am Mittwoch beschlossen worden. „Das ist eine gute Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten. Sie können schneller geimpft werden“, sagte Minister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag.

Bund und Länder hatten am Mittwoch in ihrem Beschluss zum weiteren Corona-Vorgehen festgestellt, dass der Impfstoff von Astrazeneca ausweislich von Studienergebnissen aus Großbritannien generell eine hohe Wirksamkeit aufweise. Dies ist auch in der älteren Bevölkerung der Fall. In vielen Ländern wurden schon von Beginn an alle Altersgruppen mit dem gemeinsam mit der Universität Oxford entwickelten Impfstoff von Astrazeneca geimpft.

Bisher bekamen Bewohner von Alten- und Pflegeheimen aufgrund ihres hohen Alters ausschließlich Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna. Die Erfolge sind sichtbar. Während in Nordrhein-Westfahlen im vergangenen Dezember noch 5.265 Pflegeheimbewohner mit dem Coronavirus infiziert gewesen seien, seien es aktuell nur noch 468, berichtete Armin Laschet (CDU) am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag.

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok