Created with Sketch.

02. Mrz 2021 | News

Nach Impfung: weniger Corona-Tote in Heimen

Die Corona-Schutzimpfungen führen nach Medieninformationen zu einer sinkenden Zahl von Covid-19-Toten in den deutschen Alten- und Pflegeheimen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) vom 27. Februar berichtete, ergab eine Umfrage unter großen Pflegeheimbetreibern, dass die Zahl der Infizierten, Erkrankten und Verstorbenen seit Beginn der Immunisierungskampagne deutlich zurückgehe.
Foto: AdobeStock/Юрий Красильников
Die Zahl der an Corona verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen ist mit den Impfungen gesunken.
Foto: AdobeStock/Юрий Красильников

So zählten die 28 Johanniter-Seniorenheime in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz unter ihren 2.400 Bewohnern so gut wie keine Corona-Toten mehr. Auch hätten die Krankenhauseinweisungen wegen schwerer Covid-19-Erkrankungen dort aufgehört.

Der Caritas-Verband, der 128.000 Betten in 1.800 stationären Einrichtungen unterhält, teilte demnach mit, nach Verabreichung der Zweitimpfungen seien die Infektionszahlen in den Häusern um 35 bis 65 Prozent zurückgegangen. "Die Impfung hält ihr Versprechen", sagte Caritas-Präsident Peter Neher der Zeitung: "In den Einrichtungen, in denen bereits vollständig geimpft wurde, gehen die Zahlen der Infektionen und der auf Corona zurückzuführenden Todesfälle klar nach unten."

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts, die das Blatt zitiert, sind in der letzten Dezemberwoche 2020 noch rund 4.000 Überachtzigjährige an oder mit Covid-19 gestorben. Innerhalb von vier Wochen sei diese Zahl auf 2.600 gesunken. Die Impfungen hatten am 27. Dezember begonnen. Auch die befragten anderen großen Trägerverbände bezeichneten laut FAZ die Impfkampagne als großen Erfolg, darunter die Diakonie, die Arbeiterwohlfahrt und das Rote Kreuz.

Vorsicht ist weiterhin geboten

Dennoch sollten Pflegeheime vorsichtig bleiben, mahnen mehrere Verbände. Auch wenn in den stationären Einrichtungen Schutzimpfungen an den Hochbetagten längst begonnen haben, bleibt nach Überzeugung von Caritas-Präsident Peter Neher "regelmäßige Testung unerlässlich, mindestens solange Bewohnerinnen und Mitarbeiter nicht zwei Mal geimpft wurden - und wahrscheinlich noch länger darüber hinaus". Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, fordert, jede Pflegeeinrichtung müsse garantieren, dass weder Personal noch Besucher ungetestet eingelassen werden.

Die Balance zwischen dem Bedürfnis nach menschlicher Nähe und dem Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner vor Infektionen bleibe "die größte Herausforderung im Alltag der Heime", glaubt Neher. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie sagt: "Diese Herausforderung muss an jedem Ort individuell gemeistert werden. Menschen können auch einen psychischen Tod sterben." Nach einer nicht repräsentativen Umfrage des Pflegeschutzbunds BIVA bleiben Heimbewohner weiter isoliert. 



Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok