Created with Sketch.

03. Mrz 2021 | News

Daniela Behrens wird neue niedersächsische Sozialministerin

Am Montag gab Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann (SPD) aus gesundheitlichen Gründen ihren sofortigen Rücktritt bekannt. Schon am Dienstag verkündete Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ihre Nachfolge : Daniela Behrens. Die 52-Jährige leitet zurzeit die Gleichstellungsabteilung im Bundesfamilienministerium.

Daniela Behrens
Die neue niedersächsische Gesundheits- und Sozialministerin Daniela Behrens steht vor großen Herausforderungen.
Foto: Die Foto-Scheune OHZ

Behrens ist in der niedersächsischen Landespolitik nicht neu. Die studierte Politikwissenschaftlerin und ehemalige Journalistin war von 2013 bis 2017 Staatssekretärin im niedersächsischen Wirtschaftsministerium. Von 2008 bis 2013 war sie Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Die neue Ministerin soll am Freitag, 5. Februar, in einer Sondersitzung des Landtags vereidigt werden.

"Meine vordringlichste Aufgabe wird es sein, dass die Impfkampagne verstärkt fortgesetzt und eine gute Teststrategie entwickelt wird", sagte Behrens in einem Interview der "Nordsee-Zeitung" am Mittwoch.

FDP-Fraktionschef Stefan Birkner sieht in der Neubesetzung eine "Chance, die deutlich zu langsam laufende Impfkampagne zu beschleunigen und die notwendige Schnellteststrategie zügig umzusetzen". Grünen-Fraktionschefin Julia Willie Hamburg sagte, der Handlungsbedarf sei immens. "In den nächsten Tagen wird es entscheidend sein, die Test- und Impfinfrastruktur in Niedersachsen massiv auszubauen und voranzubringen." Niedersachsen liegt im Ländervergleich bei den Erstimpfungen auf einem der hinteren Plätze.

Carola Reimann hatte ihren Rücktritt mit einem bevorstehenden Krankenhausaufenthalt begründet. Dadurch sei es absehbar, dass sie ihre Amtsgeschäfte in nächster Zeit nur noch sehr eingeschränkt wahrnehmen könne.

Werte gehen heute anders

Bücher

Werte gehen heute anders

Mitgefühl, Professionalität, Sicherheit , Lebensqualität: Werte bestimmen unser Denken, unser Handeln, Empfinden und Wohlbefinden. Welche Werte sind Ihnen in Ihrem Leben und bei Ihrer Arbeit wichtig? Was tun Sie, wenn Ihre Werte mit den Werten Ihres Arbeitgebers, der Kolleg:innen oder Pflegebedürftigen in Konflikt geraten? Das Buch will Denkanstöße geben und Fragen stellen. Denn Im täglichen Miteinander geht es häufig darum, eine Balance zu finden. Nutzen Sie die Anregungen und Hilfsmittel wie zum Beispiel das Wertequadrat. Und gestalten Sie dann Ihren Arbeitsalltag in der Pflege glücklicher und zufriedener.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok