Created with Sketch.

06. Okt 2020 | Angebotsplanung

Herbstliche Aktivierung rund um die Ernte

Herbstzeit ist Erntezeit. Diese und andere schöne Facetten der Jahreszeit hellen die Stimmung auf. Vor allem mit frischem Obst und Gemüse tragen Betreuungsteams gute Stimmung in ihre Gruppen.

Korb mit Äpfeln auf der Wiese
Während die meisten Menschen sich ihre Äpfel heute im Supermarkt kaufen, haben viele Senioren früher selbst geerntet. Daran lässt sich betreuerisch anknüpfen.
Foto: Subbotina Anna/fotolia

Viele Heimbewohner haben früher Äpfel geerntet und im Keller aufs Apfelregal verteilt, damit sie den Winter über halten oder Kartoffeln aus der Erde gegraben, um sie in der Kartoffelkiste zu verstauen. Manch einer hat bei der Heuernte geholfen oder sogar auf dem Trecker gesessen und die Ernte eingefahren. "Gesprächsstoff gibt es also genug", ist Aktivieren-Autorin Birgit Ebbert überzeugt. In der Septemberausgabe der Zeitschrift Aktivieren stellt die Pädagogin und Journalistin Gesprächsimpulse und Aktivitäten rund um die herbstliche Ernte vor, die zur Aktivität - geistig wie körperlich - einladen.

Zum Beispiel Äpfel, Birnen oder Pflaumen ernten: Dazu wird der Arm ausgestreckt, die Hand in der Luft geschlossen und Arm mit dem gedachten Obst heruntergenommen.
Pilze ernten: Dazu werden die Hände geschlossen mit Daumen nach oben übereinander gehalten, eine Hand als Pilz, die andere zum Arbeiten. Die untere Hand zieht nach vorne, um den Pilz „abzuschneiden“.

Damit die manuelle Tätigkeit des Erntens früher nicht zu eintönig war, wurde dabei oft gesungen. Ebbert Tipp: "Dank Internet reicht es schon, wenn Sie einen Vers kennen, dann finden Sie schnell den ganzen Text und die Melodie und können bei nächster Gelegenheit gemeinsam singen, zum Beispiel „Bunt sind schon die Wälder“, „Ein Männlein steht im Walde“, „Hejo, spann den Wagen an.“

Weitere Ideen zur herbstliche Aktivierung finden Sie in der Zeitschrift sowie in der Ideendatenbank des Portals AktivierenPlus - für Abonnenten bereits im Preis inkludiert.

Zeitschrift_Aktivieren

Zeitschriftenabo

Aktivieren

Die Soziale Betreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung im Pflegealltag. Betreuungskräfte nach §43b müssen koordiniert werden. Alle Beteiligten sind gefordert Tag für Tag neue Konzepte und individuelle Betreuungsangebote zu entwickeln, um die Senioren zu begeistern. Doch woher immer wieder aufs Neue frische Ideen nehmen? Wie lässt sich Abwechslung in den Betreuungsalltag bringen und die Kreativität anregen?

Aktivieren - das Magazin für die Soziale Betreuung unterstützt Sie dabei: Mit Ideen und farbenfrohen Beispielen, die Sie bei der Organisation Ihrer Angebote entlasten und Ihnen neue Impulse für den Betreuungsalltag geben.

Weitere Informationen zum Abonnement siehe unten oder unter aktivieren.net/zeitschrift/aktivieren_abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok